Der letzte Lomo Film

Das sind sie. Meine letzten Lomo-Bilder. Ich habe meine Kameras verkauft, weil ich einfach keine Zeit mehr habe. Und das liegt nicht mal am Trollkind. Auch im letzten Jahr hatte ich keine Bilder mehr damit gemacht. Und da sie einfach zu Schade sind, um im Regal zu verstauben, gingen sie über Ebay an neue Besitzer. In der Baby-Fishey lag schon seit längerem ein Film. Lange habe ich überlegt, ob ich ihn entwickeln lassen soll. Denn es ist doch ziemlich teuer und er war noch nicht mal voll. Ich habe es dann als Abschluss meiner Lomo-Zeit gesehen und den Film eingeschickt. Gestern trudelten die Scans ein. Nichts besonderes dabei. ;-) Lustig aber, dass der Film mindestens seit Februar 2014 in der Kamera war. Da sind nämlich die Schwan-Bilder in München entstanden. Ein Trollkind-Bild ist ausnahmsweise auch mit dabei. ;-)

 

Uns so geht eine Ära zuende. ;-)

 

Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

0 Kommentare

Schweden 2015 - Teil 2

Und weiter geht's:

 

Tag 8:

Midsommar-Vorabend und absolut mieses Wetter. Wir machen eine Tour über die Insel und schauen uns dann das Midsommar-Fest im Museum Skäftekärr an. Trotz des strömenden Regens sind die Schweden am Picknicken. Was muss, das muss. ;-) Aber es war wirklich schön, so ein klassisches Midsommar-Fest zu sehen.

Tag 9:

Wegen des blöden Wetters haben wir uns dazu entschlossen, Öland schon einen Tag früher zu verlassen. Vorher fuhren wir noch zu Schloss Borgholm und zur  Südspitze. Dort (ganz in der ferne) haben wir Robben gesehen. Das Freilichtmuseum Eketorp war leider zu.

Tag 10:

An diesem Tag stand ein Besuch in einem Elchpark an (wir haben keinen Elch in freier Wildbahn gesehen). Dann ging es über Karlskrona weiter in den Süden.

Tag 11:

Weiter ganz runter in den Süden. Vorbei am größten Steingrab Schweden (Bronzezeit) und einer sehr großen wikingerzeitlichen Schiffsteinsetzung (da freut sich die Archäologin). ;-)

Tag 12:

Süd-Südschweden ist irgendwie nicht so schön. Viel Industrie und viele Menschen. Um Malmö haben wir noch verzweifelt einen Supermarkt gesucht und nicht gefunden. Und -schwups - waren wir auf der Brücke nach Dänemark, ohne uns noch mal richtig von Schweden verabschieden zu können. Nachmittags stand dann das Wikingerschiff-Museum Roskilde auf dem Plan.

Tag 13:

Morgens haben wir uns den Dom von Roskilde angeschaut und dann ging es ins Freilichtmuseum Lejre (beides sehr sehenswert!).

Tag 14:

Freilichtmuseum Ribe. Wie immer sehr schön. Danach unsere letzte Nacht auf der Insel Rømø. Das besondere dort: man darf mit dem Auto auf den Strand fahren. Sehr cool! :-)

An Tag 15 und 16 ging es dann mit kleiner Zwischenübernachtung zurück nach Hause.


Das war er, unser Schweden-Dänemark-Trip. Fehlt noch Finnland und Island auf unserer Skandinavien-Liste. ;-)


Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

2 Kommentare

Schweden 2015- Teil 1

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

So langsam schaffe ich es, unsere Reise aufzuarbeiten. Die Fotos sind ein Mal durch sortiert. Leider sind nicht so viele Hammer-Bilder, wie bei unserer Norwegenreise dabei, was vor allem daran liegt, dass das Wetter leider echt bescheiden war. Außerdem haben wir es tatsächlich wieder geschafft, in der Nebensaison unterwegs zu sein. Also merken: Beste Reisezeit für Skandinavien ist Juli bis Mitte August.

Weil 14 Tage Urlaub doch ziemlich lange sind, werde ich die Bilder in zwei Beiträgen aufteilen und sie nur Stichwortartig beschreiben.

Vielleicht beschreibe ich kurz noch die Rahmenbedingungen: Wir waren mit "Frodo", unserem Defender unterwegs und haben, bis auf Öland, im Auto geschlafen. Glücklicherweise haben wir jetzt ein Vorzelt für die Hecktür, sodass Regen kein Problem ist. Auf Öland wollten wir drei Tage bleiben und haben, daher unser großes Zelt aufgebaut.

Tag 1:

Noch in Deutschland bis zu einem Rentner-Dauercamper-Platz in der Lüneburger Heide. Ich glaube wir sind aufgefallen. ;-)

Tag 2:

Besuch bei der Verwandtschaft. Dann auf die Stena-Line Fähre Kiel-Göteborg.

Tag 3:

Ankunft in Göteborg. Dann zum Naturzentrum Hunneberg. Abends Camping am Vänernsee.

Tag 4:

Richtung Osten bis Eksjö. Unterwegs zufällig die sehr beeindruckende Kirche von Habo entdeckt.

Tag 5:

Der original Hof Katthult auf dem die Michel-Filme gedreht wurden. Es ist sehr hübsch dort! Camping in Oskarshamn. Keine besonders schöne Stadt.

Tag 6:

In Kalmar über die Brücke nach Öland. Dort hat es dann abends angefangen zu regnen und nicht mehr aufgehört.

Tag 7:

Wanderung im Trollskogen. Sehr zu empfehlen! Ist bei schönen Wetter wahrscheinlich noch toller. ;-)

Das war der erste Teil. Im zweiten Teil folgt ein Highlight: Midsommar!


Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!


0 Kommentare

7 Sachen am 07.06.

7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe, hier fortgeführt.

Draußen gefrühstückt. Wir haben ein tolles Wochenende auf der Abenteuer Allrad verbracht! Heute ging es wieder heim.

Ausgepackt und zum Lüften aufgestellt. ;-)

Mich riesig über Post von Marlia aus dem Wiesengrund gefreut! Letzte Woche kam es nach diesem Aufruf zu einem tollen Tauschgeschäft! Falls noch jemand Lust auf einen Tausch hat, kann er sich gerne melden! :-)

Mich noch mal gefreut. Die erste Tomate!

Kirschen gepflückt (und schlecht fotografiert). ;-)

Gelesen. Ich lese gerade "Das Dschungelkind" von Sabine Kuegler.

Und gleich angefangen die neuen Stoff-Schätzchen zu verarbeiten.



Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

1 Kommentare

Bloggeburtstag Nr. 4

Ich habs schon wieder vergessen! Gestern ist mein Blog vier Jahre alt geworden!

Oo° Hipp hipp Hura! °oO  ;-)

Dieses Jahr will ich mal wieder aus dem Statistik-Nähkistchen plaudern, wie ich es schon 2013 gemacht habe.


Zuerst die drei meistgesuchten Begriffe mit Klick auf meine Seite (seit dem 17.09.2012):


Platz 3: kletterhose nähen

Platz 2: garnrollenaufbewahrung

Platz 1: einfaches mittelalterkleid



Der seltsamste Suchbegriff:

altivurlsub nähen"


Ich habe nicht die geringste Ahnung was da gesucht wurde. ^^'



Die meist geklickten Beiträge:

 

Platz 3: Erstens kommt es anders und zweitens als man Denkt

 

Platz 2: Ein Weihnachtsgeschenk an Ostern

 

Platz 1: Mein größtes Nähprojekt (bis jetzt)



Seit Beginn meiner Statistik im September 2009 wurde mein Blog etwa 29.000 mal angeklickt.

💕 Vielen vielen Dank dafür!!! 💕



Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!




0 Kommentare

Bin noch da!

Diese Woche wird es hier etwas ruhiger zu gehen. Wir waren am Wochenende "im Mittelalter" und jetzt muss ich erst mal tonnenweise Wollklamotten mit der Hand waschen. Auf der Lagerwiese ist mir das kleine Mäuschen da oben begegnet und hat sich ganz lieb fotografieren lassen. Das wollte ich euch nicht vorenthalten. ;-)


Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

0 Kommentare

Radegunde

Das ist die Geschichte einer kleinen schwarzen Katze, die sich ganz heimlich in unsere Wohnung geschnurrt hat. Das ist die Geschichte von Radegunde.

Hätte man mir vor zwei Jahren gesagt, dass ich einer Katze Asyl gewähre, hätte ich das vermutlich nicht geglaubt. Die Geschichte begann nämlich so gar nicht katzenfreundlich aus meiner Sicht.

Als wir im Februar 2012 in unsere neue Wohnung zogen, hatten wir ein Problem. Und zwar unsere Vormieterin. Man kann sie getrost mit der verrückten Katzenlady aus den Simpsons vergleichen. Sie hat nämlich streunende Katzen auf der Terrasse gefüttert. Auch das wäre noch nicht unser Problem, wenn sie nicht weiterhin gekommen wäre und Katzenfutter auf der Terrasse verteil hätte, weil "die armen Katzen bei dieser Kälte doch nichts finden". Es ist ein wenig verstörend, wenn man im Schlafzimmer ist und plötzlich jemand vor dem Fenster herumläuft. Wer weiß, wie abgelegen wir wohnen, versteht das sicherlich.

Irgendwann konnten wir der guten Frau erklären, dass sie doch bitte nicht mehr unser Grundstück betritt. Es wirkte und die Katzen suchten sich langsam, nach und nach einen anderen Ort zum Rumgammeln.

Nur eine Katze blieb hartnäckig. Sie schlich immer auf unserer Terrasse rum. Am Anfang versuchte ich sie noch zu verscheuchen. Irgendwann ließ ich sie dann einfach streunern.

2013 waren wir dann dazu verdammt den Sommer auf der Terrasse zu verbringen, weil Flo eine Knie-OP hatte. Die kleine Katze guckte uns dabei aus sicherer Entfernung zu. Irgendwann entschieden wir uns dazu, ihr einen Namen zu geben. Ich kam gerade von der Uni aus einem Seminar über die Königinnen der Merowinger. Daher nannten wir sie Radegunde.

Irgendwann wurde mein Herz weich und ich beschloss sie zu füttern (unter kontrollierten Bedingungen. Es sollte nicht so Enden, wie bei unserer Vormieterin). Und plötzlich ließ sie sich von uns streicheln. Da war es um mich geschehen.

Als nächstes entschied ich, dass sie ein Bettchen braucht, also baute ich ihr eins. Eigentlich liegt sie aber lieber auf unseren Campingstühlen.

Dann wurde Winter und dieses Mal war es Flo der meinte, es wäre doch eigentlich ganz nett, wenn die Katze vor dem Kamin liegen könnte. Also ließen wir sie rein, was ihr sichtlich gefiel. Allerdings mag sie die Couch doch eindeutig lieber... ;)

Und so schlich sich Radegunde (oder wahlweise "Radi", "Kitty", "Mietzchen", "Monster" oder einfach "die Katze") in unser Leben mit dem Ergebnis, dass sie eigentlich immer in unserer Wohnung ist, wenn wir zu Hause sind. Manchmal sogar übernacht (es sei denn sie kommt maunzend um 3 Uhr ins Schlafzimmer, dann fliegt sie raus ^^'). Natürlich haben wir uns auch um sie gekümmert, z.B. entwurmt. Im Gegenzug dürfen wir sie uneingeschränkt knuddeln. Aber nur wir und ganz wenige andere nach einer Eingewöhnungszeit. Sie ist extrem scheu und rennt bei fremden Menschen sofort weg.

Sie ist irgendwie auch zu meinem Lieblingsfotomotiv geworden. ^^'

Jetzt kennt ihr also den Grund, warum meine Tage meistens so beginnen...

...und so enden. ;-)

0 Kommentare

Jahresrückblick 2014

 Update 02.01.2015: Irgendwas ist beim erstellen dieses Post schief gelaufen.  Ich hatte hier eigentlich ein Vorwort geschrieben, aber jetzt ist es weg. Ich denke aber die Bilder sprechen für sich.  ;)

Januar

Der Januar fing noch ruhig an. Am ersten haben wir einen Ausflug nach Nürnberg gemacht.

Februar

Auch der Februar war noch ruhig. Ein bisschen mit der Kamera experimentiert, Osterglocken bewundert, mit der Katze gekuschelt (ich schulde euch noch einen Post über sie, er ist in Planung) und in München gewesen.

März

Im März habe ich mal wieder gemalt, Bohnen gepflanzt, lecker gekocht, Blumen bei der Verwandtschaft in NRW fotografiert und bin das erste Mal Landy gefahren (das war ein Fehler ;-) ).

April

Im April habe ich mein "altes" Auto verkauft, ein "neues" gekauft und einen coolen Ort entdeckt, an dem ich seit dem noch ein paar mal zum Fotografieren war.

Mai

Im Mai habe ich Walderdbeeren genascht, Landy zum Campingmobil ausgebaut und viel damit in der Gegend rum gfahren.

Juni

Im Juni bin ich offiziell zum Landy Girl geworden ;-), wir haben das erste Mal im Auto übernachtet und dann haben wir ganz nebenbei noch geheiratet. :-))

Juli

Im Juli habe ich tolle Fotos gemacht, die Katze wollte mir beim nähen helfen (oder auch nicht) und wir waren auf einem Oldtimer-Treffen in unserem Ort. Tiere gab es auch genug: Im Wildpark Weilburg, unsere kleinen Küken und ein Baby-Katze (in Oberbayern).

August

Auch im August waren wir wieder unterwegs: Kurzurlaub am Schluchsee im Schwarzwald mit Abstecher nach Frankreich. Die Küken (da waren noch alle da), sind schnell gewachsen.

September

 Im September gab es ordentlich Tomaten. Außerdem habe ich Wolle gefärbt, Oreo-Kuchen gebacken und mit Flo zusammen einen Outdoor-Ofen gebaut.

Oktober

Im Oktober war ich mit meiner liebsten besten Freundin auf einem unglaublich tollen Konzert (Papa Roach und In Flames), hatte eine Statistenrolle bei einem Filmdreh im Freilichtlabor Lauresham und war auch sonst als Reenactor unterwegs.

November

Im November habe ich meine Magisterarbeit abgegeben (dementsprechend sah mein Schreibtisch aus). Danach waren wir eine Woche in Südtirol und zwei Tage in Berlin. Wieder zu Hause habe ich viel genäht und gebastelt. Die Katze war dabei keine große Hilfe. ;-)

Dezember

Im Dezember wurde traditionell gebacken, wir sind mit der historischen Eisenbahn gefahren, ich habe eine neue Blog-Reihe gestartet, unser kleiner Hahn wurde erwachsen, wir waren im Hessischen Landesmuseum und im Wildpark Hanau. Und jetzt? Jetzt ist hier alles ganz wunderbar weiß und das macht mich sehr Glücklich, denn ich liebe Schnee!


Nächste Woche geht es hier an dieser Stelle mit dem Müllfreien Mittwoch weiter.  Um aber das Thema noch ein Mal kurz aufzugreifen, möchte ich euch einen Beitrag vom Zero-Waste-Blog zum Thema Feuerwerk ans Herz legen.


Es war ein ereignisreiches und tolles Jahr. Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein fantastisches 2015!


Jahresrückblick 2012 | 2013


Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

0 Kommentare

Berlin

In unserer letzten Urlaubswoche haben wir Berlin besucht. Wir wollten vor Allem die große Wikinger-Ausstellung anschauen. Wie groß Berlin ist, wurde mir klar, als ich darüber nachdachte, dass ich jetzt schon drei mal in dieser Stadt war, aber immer unterschiedliche Orte besichtigt habe. Sehr beeindruckend war dieses Mal der Flughafen Tempelhof.

0 Kommentare

Südtirol

Da ich die Lust am Schreiben immer noch nicht wirklich wiedergefunden habe, gibt es heute Urlaubsbilder ohne große Worte.

0 Kommentare

Lomo-Challenge Sommer 2014: Sommer, Sonne, Sonnenschein

Und schon geht es weiter! Sommer, Sonne, Sonnenschein... Ähhm, ja. Fee hat es in ihren Beiträgen ja schon erwähnt, aber das Thema stellte sich in den Letzten Wochen als sehr schwierig heraus. Und daher geht ein Bild an den Start, dass ich bei unserem Kurzurlaub im Schwarzwald in einer Regenpause aufgenommen hatte. Ja wir waren Zelten und ja, es war kalt. In der letzten Nacht hatten wir nur noch 7°C...

Aber, auf dem Bild scheint die Sonne und nur das zählt! ;-)

Ausgenommen wurde das Bild mit meiner Sardina.

Zur Challenge geht es hier.

 

Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

0 Kommentare

Lomo-Challenge Sommer 2104: Hals über Kopf

Da ist es: Mein erstes doppelbelichtetes Bild mit meiner Sardina und mein erstes 180°-doppelbelichtetes Bild überhaupt. Und das einzige, dass ich für die Challenge aufgenommen habe. Es war also ein Glücksspiel. Aber als ich eben meinen Film vom entwickeln abgeholt habe, war ich begeistert. Das hat ja geklappt! Und es sieht gut aus! ;-) Zu sehen ist der Blick auf die Frankfurter Skyline aus meinem Büro.


Zur Challenge geht es hier.

 

Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

0 Kommentare

Augustbreak Part 4: Day 22-31

The last Pic is verry old, but there is so much love in it. Why should I take a new picture?



0 Kommentare

August Break 2014, Part 2: Day 8-14

0 Kommentare

Hier könnte Ihr Jahresrückblick stehen...

 

 

Eigentlich hatte ich einen Jahresrückblick in Bildern geplant. Als ich dann aber meine Ordner durchgesucht habe, stellte ich fest, dass dieses Jahr, abgesehen von der wunderbaren Norwegenreise inklusive Heiratsantrag nicht soooo überragend war. Daher gibt es hier einfach ein paar meiner Lieblingsbilder aus diesem Jahr.

Aaaaber, 2014 wird mein Jahr! Ich werde Ja sagen und mein Studium mit meiner Magisterarbeit abschließen. Ich bin echt gespannt! :)

 

Damit verabschiede ich mich für dieses Jahr und genieße die Feiertage. Im neuen Jahr melde ich mich mit einem 365-Tage Projekt zurück. Ihr dürft gespannt sein. Es hat ausnahmsweise nichts mit Fotos zu tun. ;-)

0 Kommentare

color me happy #12: glitter gold

Das letzte Mal "color me happy"! Es hat Spaß gemacht!

Das Thema "glitter gold" bezog sich zwar auch Weihnachten, aber dieses Jahr fällt es mir tierisch schwer in Weihnachtsstimmung zu kommen (vielleicht ist das der Ausgleich für letztes Jahr, da war ich schon im Oktober in Weihnachtsstimung ;-) ).

Daher zeige ich euch ein Bild von einem goldenen Sonnenuntergang, dass ich im August in meinem Garten aufgenommen habe.

 

 

 

Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

0 Kommentare

Lieber spät als nie- Lomo-Challenge – Der letzte Teil

Da hatte das LomoLab doch tatsächlich meinen Film verschlampt und ich konnte meine Bilder nicht pünktlich zu Fees Deadline einreichen. Aber alles wird Gut! :-)

Hier sind meine Bilder:

 

Porträt:   Mein Zukünftiger beim Wandern im Herbsturlaub. Aufgenommen mit der Sprocket.
Porträt: Mein Zukünftiger beim Wandern im Herbsturlaub. Aufgenommen mit der Sprocket.
Herbst: typisch für Herbstbilder: Bäume. ;-) Aufgenommen mit der Baby-Fisheye.
Herbst: typisch für Herbstbilder: Bäume. ;-) Aufgenommen mit der Baby-Fisheye.

 

Mein Fazit:

 

Es hat wirklich Spaß gemacht! Ersteinmal vielen Dank an Fee für die Organisation. Aber ein paar Änderungsvorschläge hätte ich dann doch. ;-)

 

  • Ein längerer Zeitraum. Mit der Entwicklung war es eigentlich jedes Mal knapp. Oder eine Challenge mit Bildern, die man schon hat. Wenn ich krampfhaft nach Motiven suche, finde ich meistens nichts. Ich mache eher Zufallstreffer. ;-)
  • Lieber im Sommer als im Herbst. Obwohl ich immer versucht habe bei gutem Wetter zu fotografieren, sind viele Bilder trotzdem zu dunkel geworden.

 

 

Alle anderen Teilnehmer findet ihr bei Fee!

 

3 Kommentare

Lomo-Challenge Teil 3: Spiegelungen und Alltag

Heute geht es weiter mit der Lomo-Challenge: Spiegelungen und Alltag.

 

Für das Thema Spiegelungen hatte ich schon früh Fotos gemacht. Die Hochhäuser von Frankfurt bieten sich da einfach an. Besonders super finde ich es wenn sie mit dem Himmel verschmelzen, weil sich die Wolken darin spiegeln.

Das sind wieder Bilder der Sardina-Tungsten-Kombi.

 

Zum Alltag gehört seit etwa zwei Monaten für mich dazu mehrmals Täglich nach unseren 6 Hühnern zu schauen. Hier seht ihr eins davon. :-) Es tarnt sich ein bisschen.

Aufgenommen mit meiner niedlichen Fisheye-Baby-Bauhaus-Edition und dem 110er Redscale-Lobster.

 

Alle anderen Teilnehmer findet ihr wieder bei Fee!

                       Und

Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

5 Kommentare

color me happy #11 - Wintergreen

Schon wieder ein Monat rum! Für das Thema „Wintergreen“ gibt es ein ganz aktuelles Bild. Es ist von gestern. :-)

Ich war nämlich ganz heimlich, still und leise eine Woche im Urlaub am Hallstätter See im Salzkammergut.

Jetzt muss ich aber erst mal wieder richtig zu Hause ankommen. ;-)

 

Alle anderen grünen Bilder findet ihr hier bei Bine.

 

 

 

Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

0 Kommentare

Lomo-Challenge Teil 2: Lichtspiel und Lieblingsort

Waaaah! Ist es schon wieder so weit? Zwei Wochen sind echt knapp... ;-)

Das heutige Thema: Lichtspiel und Lieblingsort.

Das Bild zum Thema Lichtspiel ist noch von meiner "verunglückten" Lomographie X Tungsten-LaSardina-Kombi über die ich beim letzten Mal berichtete. Die Bilder habe ich ja jetzt in zwei Versionen und ich muss sagen, dass mir in diesem Fall die in Pink besser gefällt. ;-) Was denkt ihr?

Zu sehen ist die Frankfurter Skyline mit Sonne direkt hinter dem Commerzbank-Tower.

Meine Lieblingsorte liegen eigentlich in Schweden und Norwegen. Da kam ich jetzt aber nicht so schnell hin. Also musste meine Lieblingsplätze zu Hause herhalten. Im Sommer auf der Terrasse, mit Buch. Die Katze, die da ins Bild gesprungen ist, ist übrigens unsere Adoptivkatze Radegunde. :-)

Im Winter ist es definitiv vor dem Ofen am schönsten. :-)

Die Bilder hab ich mit meiner geliebten DianaMini und einem stinknormalen DM 200er Film geschossen.

 

 

Ich habe gestern schnell noch einen 110er Film an Lomo geschickt, in der Hoffnung dass er in zwei Wochen fertig ist. Sonst hab ich ein Problem! ^^' In meinem Stamm-Fotolabor wussten sie nämlich noch nicht mal, dass 100er wieder produziert werden, als ich nachfragte, ob sie die entwickeln. o_0

Drückt mir die Daumen!

 

Alle anderen Teilnehmer findet ihr bei Fee!

4 Kommentare

Lomo-Challenge, erster Teil: Perspektive und Markttag

War vielleicht ein schlechtes Omen, die Filmrolle vor rosa Stoff zu fotografieren...
War vielleicht ein schlechtes Omen, die Filmrolle vor rosa Stoff zu fotografieren...

Fee hat zur Lomo-Challenge aufgerufen. Klar, dass ich dabei bin!

Leider starte ich mit einer mittleren Katastrophe. Aus Kostengründen habe ich die Bilder bei dm entwickeln lassen. Nach 1,5 Wochen bangen ob die Bilder noch rechtzeitig fertig sind muss ich feststellen, dass man kaum etwas darauf erkennt. Nun war gestern keine Zeit mehr zum Profi zu gehen und neue Abzüge machen zu lassen. Auf den Negativen ist nämlich irgendwie mehr zu erkennen. Keine Ahnung, was da passiert ist.

 

Daher starte ich mit einer Sinfonie in rosa in diese Challenge. Denkt euch einfach das Motiv. Der Film war ein Lomographie X Tungsten. Aufgenommen wurden die Bilder mit meiner Sardina.

Eigentlich kann ich auch gute Bilder machen. Schaut mal in meinem Archiv... ;-)

Thema 1: Perspektive. Theoretisch sieht man hier die Frankfurter Skyline aus meinem Bürofenster. Sozusagen Vogelperspektive. Aber nur Theoretisch...
Thema 1: Perspektive. Theoretisch sieht man hier die Frankfurter Skyline aus meinem Bürofenster. Sozusagen Vogelperspektive. Aber nur Theoretisch...
Thema 2: Marktag. Ein perfekter sonniger Samstag und Wochenmarkt vor dem Aschaffenburger Schloss mit strahlend rosa Himmel.
Thema 2: Marktag. Ein perfekter sonniger Samstag und Wochenmarkt vor dem Aschaffenburger Schloss mit strahlend rosa Himmel.

Alle anderen Teilnehmer findet ihr bei Fee!

Update 16.10.2013:

Dani hatte mir letzte Woche gleich angeboten meine Negative zu scannen. Darüber habe ich mich sehr gefreut und das Angebot gleich angenommen. Sie war super schnell, sodass ich euch heute die Bilder noch einmal in besserer Qualität zeigen kann. :-) Noch mal vielen Dank, Dani!

 

 

7 Kommentare

Color me happy Oktober: Hot Chocolat

 

Schokokuchen! Scho-ko-ku-chen!!! Besser kann man das Thema "Hot Chocolat" kaum als Foto darstellen, oder?

 

Dieses Prachtexemplar habe ich am Sonntag gebacken, nach diesem genialen Rezept.

 

Ich hatte seit Monaten Fondant zu Hause rum fliegen und endlich habe ich mich mal getraut. Vor allem aus einem Grund. Ich wollte testen, ob ich es kann. Es steht nämlich die Überlegung im Raum, ob ich meine Hochzeitstorte selbst backe. Und was soll ich sagen? Ich war von mir selbst überrascht, dass ich so was kann! Den ganzen Nachmittag habe ich mich über meinen tollen Kuchen gefreut. Und er hat auch noch so gut geschmeckt. Jetzt stehen meine Gedanken natürlich nicht mehr still und ich spiele im Kopf die ganzen Deko-Möglichkeiten durch. Gut, dass noch so viel Zeit ist und mein Zukünftiger so gerne Kuchen isst. Denn es werden wohl noch einige Test-Torte folgen. ^^

 

Noch mehr Schoko-Braun gibt es hier.

 

Mehr Projekte und Rezepte gibt es im Archiv!

3 Kommentare

Color me happy September: Lazy Grey

Jaaaa... Ich weiß... Schon wieder nur ein Foto! ;-) Bald gibt es wieder mehr kreatives! Ein Ende der Hausarbeitschreiberei ist in Sicht! ;-)

 

Dieses Foto ist absolut aktuell. Ich habe es am 01.09. um 09:01 Uhr bei der Einfahr unseres Schiffes in den Göteborger Hafen aufgenommen.

Wie wir da hin gekommen sind? Wir waren zu einer Taufe in Kiel eingeladen und haben uns dann überlegt, es wäre doch schön wieder mal in Schweden zu sein. Stena Line bietet für solche Gelegenheiten den "Minitrip Göteborg" an. Abends aufs Schiff, am nächsten Tag 10 h in Göteborg und dann wieder zurück nach Kiel. Es hat sich gelohnt! :-)

 

Hej då! :-)

 

(Hier geht es zu allen anderen grauen Bildern)

0 Kommentare

#augustbreak2013 Part 5

Day 26: Yes
Day 26: Yes
Day 27: Number
Day 27: Number
Day 28: Smell
Day 28: Smell
Day 29: Your fave thing
Day 29: Your fave thing
Day 30: Sign
Day 30: Sign
Day 31: Smile
Day 31: Smile

It was verry funny and inspiring! :-)

 

--> The August Break?

0 Kommentare

#augustbreak2013 Part 4

Day 19: White
Day 19: White
Day 20: Taste
Day 20: Taste
Day 21: Something old
Day 21: Something old
Day 22: Midday
Day 22: Midday
Day 23: Sacred
Day 23: Sacred
Day 24: Hear
Day 24: Hear
Day 25: Sunday Morning
Day 25: Sunday Morning
0 Kommentare

#augustbreak2013 Part 3

Day 12: Far away
Day 12: Far away
Day 13: Home
Day 13: Home
Day 14: Stillness
Day 14: Stillness
Day 15:Books
Day 15:Books
Day 16: Floral
Day 16: Floral
Day 17: Touch
Day 17: Touch
Day 18: Looking down
Day 18: Looking down
0 Kommentare

#augustbreak2013 Part 2

Day 5: Close up
Day 5: Close up
Day 6: Diagonals
Day 6: Diagonals
Day 7: Skyline
Day 7: Skyline
Day 8: A selfie
Day 8: A selfie
Day 9: Taste
Day 9: Taste
Day 10: Red
Day 10: Red
Day 11: Play
Day 11: Play
0 Kommentare

#augustbreak2013 Part 1

Day 1: Breakfast
Day 1: Breakfast
Day 2: Circles
Day 2: Circles
Day 3: Yellow
Day 3: Yellow
Day 4: Love
Day 4: Love
0 Kommentare

Color me happy #8

So, heute wieder auf Deutsch. ;-)

Bei Gelb hatte ich wieder einiges zur Auswahl und habe mich dann für dieses Bild entschieden, weil ich jetzt so gerne im Urlaub wäre.

 

Es ist im Marseille-Urlaub im letzten Jahr in der Altstadt entstanden. Ich habe es mit meiner Lomo Diana-Mini aufgenommen.

 

Lustig ist, dass in ein paar Tagen „Yellow“ Thema bei der Augustbreak-Challenge ist. Da gibt es dann aber ein ganz frisches Bild. ;-)

 

Hier geht es zu den anderen gelben Bildern... :-)

2 Kommentare

The August Break 2013

So this will be my first blog-post in English, because it is a international foto-challenge. And I apologize for the mistakes I will surely make. ;-)

 

Sadly, this year I will spend my summer at home and not as in the past three years in Austria, France, Sweden... :-( So, I have no pictures to present from my holiday or archaeological excavations. Therefore I take part in the foto-challenge „The August Break“. Every day a photo with a special topic. I have not the time to post it every day, so I will show my photos every Sunday here in my blog. Just the foto and the topic, nothing more.

I think it will be fun to carry my camera every day around with me. ;-)

0 Kommentare